BEE GEES Discografie

   

ANDY GIBB. AFTER DARK

   

Februar 1980

Auf ganzer Linie eine Katastrophe! Barry Gibb versuchte sein Bestes, um seine Vorstellung von einem guten Andy Gibb Album zu realisieren, aber mit Andy ging es bereits bergab. Alle Songs wurden von Barry oder den Bee Gees geschrieben. Andy Gibb taucht nur bei zwei Songs als Co-Autor auf. 'Desire' und 'Warm Ride' sind Bee Gees Aufnahmen und Andys Gesang wurde nachträglich dazugemischt. Aber viele Gesangsparts musste Barry übernehmen, da Andys Stimme immer öfters versagt. Deprimierend!

All diese ungünstigen Umstände merkt man dem Album durchaus an. Mit 'Desire' ist zwar einer der besten Bee Gees Titel ever enthalten, aber der Rest wirkt bemüht. Da kann auch Olivia Newton-John als Duett-Partnerin nichts retten.
'Warm Ride' hatten bereits einige Jahre zuvor Graham Bonnett und Rare Earth veröffentlicht, 'Rest Your Love On Me' erschien 1979 auf der Bee Gees Compilation Greatest.

Es war Andy Gibbs letztes Soloalbum und erreichte in den USA "nur" Gold-Status. In Deutschland lief das Album nur mäßig. Auch die Single 'Desire', in den USA die letzte Top 10 Single für Andy Gibb, erreichte in Deutschland nur Platz 36.

'I Can't Help It' wurde im März 1980 als Folgesingle veröffentlicht. Die geplante dritte Single 'After Dark' wurde nicht mehr produziert.

Das Album wurde 1998 zwar als CD wiederveröffentlicht, ist inzwischen in Deutschland jedoch nicht mehr erhältlich. Eine erneute Wiederveröffentlichung der Andy Gibb-Alben befindet sich laut Rhino Records im Planungsstadium.


 
 
Web Bee Gees News
Spicks & Specks