Neuheiten | Radio | Shop
Bee Gees Webseite seit 1998
home | personen | diskografie | songtexte | links

Bee Gees I (1963-1966) Bee-Gees (1963) Barry Gibb & The Bee Gees (1964)

Barry Gibb
vocals, guitar Barry & The Twins Bee Gees II
Robin Gibb vocals  Barry & The Twins  Bee Gees II
Maurice Gibb vocals, piano, guitar, bass, organ  Barry & The Twins  Bee Gees II
Steve Kipner vocals ("Spicks And Specks") Steve & The Board Steve & The Board
Leith Ryan guitar ('Claustrophobia', 'Could It Be') Dennis & The Delawares 
Bruce Davis guitar ('Claustrophobia', 'Could It Be') Dennis & The Delawares 
Laurie Wardman drums ('Claustrophobia', 'Could It Be') Dennis & The Delawares 
Colin Petersen drums ("Spicks And Specks") Steve & The Board Bee Gees II
Russell Barnsley drums ("'Inception/Nostalgia")
Bill Swindells bass ('Claustrophobia', 'Could It Be') Dennis & The Delawares 
John Robinson bass ("Spicks And Specks")
Geoff Grant trumpet ('Spicks And Specks')

DISKOGRAFIE
The Battle Of The Blue And The Grey (Single) Leedon, 1963
Timber (Single) Leedon, 1963
BARRY GIBB & THE BEE GEES - Peace Of Mind (Single) Leedon, 1964
Claustrophobia (Single) Leedon, 1964
TREVOR GORDON AND THE BEE GEES - House Without Windows (Single) Leedon, 1965
BARRY GIBB & THE BEE GEES - Everyday I Have To Cry (Single) Leedon, 1965
BARRY GIBB & THE BEE GEES - Wine And Women (Single) Leedon, 1965
BARRY GIBB & THE BEE GEES - I Was A Lover A Leader Of Men (Single) Leedon, 1965
BARRY GIBB & THE BEE GEES - The Bee Gees Sing And Play 14 Barry Gibb Songs (Album) Leedon, 1965
 I Want Home (Single) Leedon, 1966
 Monday's Rain (Single) Leedon, 1966
 Spicks And Specks (Single) Spin/Polydor, 1966/1967
 Spicks And Specks (Album) Spin, 1966
Born A Man (Single) Spin, 1967
Turn Around Look At Us (Compilation) Festival, 1967
Rare, Precious And Beautiful (Compilation) Karussell, 1968
Rare, Precious And Beautiful, Volume 2 (Compilation) Karussell, 1968
Rare, Precious And Beautiful, Volume 3 (Compilation) Karussell, 1969
Inception/Nostalgia (Album) Karussell, 1970
Briliant From Birth (Compilation) Spin, CD 1998

HISTORIE
Die frühe Diskografie der Bee Gees ist geprägt von dem damals eher lokal ausgerichteten Markt in Australien. Sie bekamen einen Vertrag mit dem Festival Unterlabel Leedon und veröffentlichten unter wechselnden Namen insgesamt sieben Singles, bevor  1965 ein erstes Album erschien, das im Wesentlichen diese Singles kompilierte.
Nachdem sie zunächst von Col Joye und Robert Iredale produziert wurden, trafen die Bee Gees 1965 auf den britisch-stämmigen Produzenten und Arrangeur Bill Shepherd, der die Brüder Gibb schließlich zu einer "richtigen" Band machte, indem er sie die Instrumente selbst spielen ließ und sie dabei unterstützte, sich eher am Merseysound der Beatles als an der lokalen Musikszene zu orientieren.
Obwohl die Brüder relativ erfolgreich im TV präsent waren und unzählige umjubelte Konzerte gegeben hatten, und obwohl Barry Gibb nebenher auch als Songschreiber durchaus Erfolge feierte, blieben die Schallplatten der Bee Gees relativ erfolglos. Erst mit der von 
Bill Shepherd produzierte Single 'Wine And Women' landeten sie einen ersten Achtungserfolg und ließen diesem Ende 1966 mit dem im St Clair Studio in Hurstville eingespielten und von Nat Kipner und Ossie Byrne produzierten 'Spicks And Specks' einen ersten richtigen Hit folgen, dessen Echo bis nach Europa zu hören war.
space©2008 Spicks & Specks | No part of the content or the website may be reproduced without prior written permission | beegees@mcdustsucker.de | Design:Elf Arten/Mrs.Gillespie