Neuheiten | Radio | Shop
Bee Gees Webseite seit 1998
home | personen | diskografie | songtexte | links

Bee Gees XX (1989) 

Robin Gibb
vocals Bee Gees XIX Bee Gees XXI
Maurice Gibb vocals, guitar. keyboards, bass  Bee Gees XIX Bee Gees XXI 
Barry Gibb vocals, guitar  Bee Gees XIX Bee Gees XXI 
Tim Cansfield guitar  Bee Gees XIX Bee Gees XXII 
Alan Kendall guitar  Bee Gees XIX Bee Gees XXI 
Vic Martin keyboards, synthesizer Boy George
Gary Moberley keyboards, synthesizer  ABC
George Perry bass Bee Gees XXI 
Chester Thompson drums
Michael Murphy drums I
Tampa Lann-Murphy vocals
Phyllis St. James vocals
Linda Harmon vocals

HISTORIE
Im Mai 1989 gingen die Brüder Gibb erstmals seit 10 Jahren wieder auf eine ausgedehnte Tournee, die sie endlich auch wieder nach Europa führte, wo sie z.T., etwa in Deutschland, seit mehr als 20 Jahren nicht mehr gespielt hatten. Die Tour führte die Band zunächst durch Europa, dann in die USA und schließlich, nach einer Pause im Oktober, absolvierte sie im November und Dezember sechs Konzerte in Australien und fünf in Japan.
Für die Tour hatten die Bee Gees die beiden Gitarristen vom lezten Album, Tim Cansfield und Alan Kendall, mitgenommen, ansonsten aber eine völlig neue Band zusammengestellt. George Perry hatte schon mahrfach für die Bee Gees und Andy Gibb gearbeitet. Mit Vic Martin und Gary Moberly hatten sie zwei erfahrene Keyboarder in die Band geholt. Martin hatte zuletzt in der Band von Boy George gespielt, während Moberley lange Jahre mit Sweet sowohl im Studio als auch auf der Bühne unterwegs war. Zuletzt hatte er in der britsichen Synth-Pop-Band ABC gearbeitet.
Chester Thompson, der den ersten Teil der Tour hinterm Schlagzeug saß, ist vor allem durch seine jahrelange Zusammenarbeit mit Genesis und Phil Collins bekannt geworden. Mitte der 70er Jahre hatte er der legendären Band von Frank Zappa angehört. Er wurde im Verlauf der Tour durch Michael Murphy, der zuletzt bei Chicago gespielt hatte,  ersetzt.
Die Liste der Musiker mit denen die drei Backgroundsängerinnen zusammen gearbeitet haben, würden den Rahmen dieser Seite mit Sicherheit sprengen. Stellvertretend sollen genannnt werden: Pink Floyd (Phyllis St. James), Randy Newman (Linda Harmon), Michael Jackson
(Linda Harmon), Alyssa Milano (Linda Harmon), Kim Carnes (Tampa Lann-Murphy).
space©2008 Spicks & Specks | No part of the content or the website may be reproduced without prior written permission | beegees@mcdustsucker.de | Design:Elf Arten/Mrs.Gillespie