Neuheiten | Radio | Shop
Bee Gees Webseite seit 1998
home | personen | diskografie | songtexte | links

Tin Tin (1969 - 1973) 

Steve Kipner
vocals, bass, guitar, drums   Steve & The Board Friends
Steve Groves bass, vocals, guitar, drums Wild Honey
John Vallins (1971) bass, vocals, guitar
Geoff Bridgford (1970-1971) drums
Bee Gees IX 
Peter Beckett (1973) bass, vocals, guitar

Carl Groszman (1970-1973) bass, guitar, vocals Steve & The Board

DISKOGRAFIE
Only Ladies Play Croquet (Single) Polydor, 1969
Tin Tin (Album) Polydor, 1970
THE FUT - Have You Heard The Word? (Single) Beacon, 1970
Toast And Marmalade For Tea (Single) Polydor, 1970
Astral Taxi (Album) Polydor, 1971
Talking Turkey (Single) Polydor, 1972

Die beiden Alben Tin Tin und Astral Taxi sind 2009 als CD wiederveröffentlicht worden und somit nach beinahe 40 Jahren erstmals wieder erhältlich.



HISTORIE
1968 nahmen Steve Kipner und Steve Groves als Steve & Stevie ein Album auf, kaum, dass sie in England angekommen waren und ihrer Heimat Australien den Rücken gekehrt hatten. In London wurden sie von RSO unter Vertrag genommen und begaben sich im Mai 1969 (jetzt unter dem Namen Tin Tin) gemeinsam mit Maurice Gibb ins Studio, wo ihre erste Single 'Only Ladies Play Croquet' entstand.
Im Juni gingen die drei Musiker erneut ins Studio und spielten erste Songs des ersten Albums ein
. Darunter auch den Song  'Toast And Marmalade For Tea', der 1971 die US-Charts erklomm. 
Zu diesem Zeitpunkt entstand auch das sagenumwobene 'Have You Heard The Word?', das viele Jahre lang als ein John Lennon-Song unter Beatles-Fans kursierte, jedoch ohne Lennons Beteiligung von Maurice Gibb und Billy Lawrie mit Basictracks von Kipner und Groves eingespielt wurde. 1970 wurde der Song überraschend unter dem Namen The Fut veröffentlicht.
1970 verstärkten Carl Groszman und Geoff Bridgford, beides ehemalige Kollegen von Steve & The Board, das Duo und machten Tin Tin zu einer vollwertigen Band, die Maurice Gibbs Gastrolle als Musiker fortan überflüssig machte. 
"Astral Taxi", das zweite Album der Band wurde von Billy Lawrie produziert und erschien im Dezember 1971. Der Erfolg der Single 'Toast And Marmalade For Tea' konnte aber nicht wiederholt werden, obwohl die Band 1971 mit den Bee Gees eine kleine US-Tour absolvierte.
Im Herbst 1972 erschien eine letzte Single. Die Band brach 1973 auseinander. Steve Kipner ging in die USA, wo er schließlich ins Songwriter- und Produzentenmetier wechselte.
Carl Groszman arbeitete an verschiedenen Soloprojekten (u.a. an einem, das er für Ringo Starrs Label realisieren sollte), die jedoch allesamt unveröffentlicht blieben.
Steve Groves kehrte nach Australien zurück und spielte bis 1980 in verschiedenen folkorientierten Bands und Formationen. 1984 traf er auf Trevor Lucas, der nach dem Ende von Fairport Convention ebenfalls nach Australien zurückgekehrt war, und spielte mit ihm ein Konzert, das später als Bootleg vom einem Fairport Convention-Fanclub veröffentlicht wurde. Heute spielt Groves in der Band Duck Musique. 2007 erschien deren Album"Castle In Thornbury".
Geoff Bridgford wechselte 1971 zu den Bee Gees und spielte schon auf der gemeinsamen Tour mit Tin Tin das Schlagzeug für die Gibbs, während Tin Tin die Konzerte mit einen Akustikset ohne Schlagzeuger eröffneten.
John Vallins
tat sich mit Steves Vater Nat Kipner zu einem Songwriterduo zusammen. Er ist mit Lori Balmer verheiratet und lebt an der australischen Goldküste. 
Die Tin Tin Alben sind heute nicht mehr erhältlich und sind auch nie wiederveröffentlicht worden. Lediglich
 'Toast And Marmalade For Tea' ist auf der einen oder anderen Hitkopplung enthalten. 'Have You Heard The Word?' wurde 2004 auf der Kopplung "Maybe Someone Is Digging Underground" wiederveröffentlicht.
space©2008 Spicks & Specks | No part of the content or the website may be reproduced without prior written permission | beegees@mcdustsucker.de | Design:Elf Arten/Mrs.Gillespie